Langh Tech presenting Closed Loop Scrubber System

Umwelt-Award für Scrubber mit geschlossenem Kreislauf

Mit einem Abgaswäscher werden auch im Schweröl-Betrieb die Schwefel-Grenzwerte eingehalten. Der Hersteller Langh Tech setzt auf ein „Closed Loop“-Verfahren.

Der „Green Ship Technology Award“ ist in diesem Jahr nach Finnland gegangen. Ausgezeichnet wurde eine Technologie, die trotz mancher Kritik derzeit auf dem Vormarsch ist: die nachträgliche Installation von Abgasreinigungsanlagen auf Schiffen. Das Familienunternehmen Langh Tech hat bereits seit 2013 ein selbst entwickeltes System im Einsatz. Im Unterschied zu vielen anderen sogenannten Scrubbern wird dabei kein belastetes Abwasser ins Meer geleitet. Stattdessen werden die Schadstoffe herausgefiltert und später an Land entsorgt.

Der Abgaswäscher kann nach Angaben von Langh Tech ohne zeitliche Beschränkung im geschlossenen Kreislauf betrieben werden. Dank einer speziellen Behandlung des anfallenden Waschwassers seien keine großen Speichertanks an Bord erforderlich. Als Rückstand bleibe lediglich eine trockene, stark komprimierte schwarze Masse. Das System soll zudem besonders energieeffizient arbeiten und kaum Wartung erfordern. Bei Bedarf bietet das Unternehmen die Abgasreinigungsanlage auch als Hybrid-Variante an, bei der zwischen offenem und geschlossenem Kreislauf gewechselt werden kann.

Überreicht wurde der Award auf der Green Ship Technology Conference 2017, die vom 22. bis 24. März in Kopenhagen stattfand. „Es ist eine Anerkennung dafür, dass Langh Tech etwas Sinnvolles für die Schifffahrtsbranche entwickelt hat – dass unsere Arbeit und unsere Produkte geschätzt werden“, sagte Geschäftsführerin Laura Langh-Lagerlöf gegenüber Green Shipping News. „Und auf persönlicher Ebene gibt es natürlich neue Energie, die Entwicklung noch weiter voranzutreiben.“ Die Jury des Preises betonte, dass Langh Tech bei der Gestaltung des Systems innovativ gewesen sei und zugleich die Anforderungen der Kunden im Blick gehabt habe „Es ist eine gute und praktikable Lösung mit einem klaren Marktpotenzial“, hieß es.

Neue Grenzwerte machen neue Technik erforderlich

Ab 2020 dürfen Schiffskraftstoffe weltweit nur noch maximal 0,5 Prozent Schwefel enthalten. Für gesonderte Emission Control Areas (ECA), zu denen auch die Nord- und Ostsee zählen, gilt seit 2015 sogar ein Grenzwert von 0,1 Prozent. Um die Richtlinien einzuhalten, müssen Reeder auf teurere Alternativen wie Marinediesel oder Flüssigerdgas umsteigen – oder eben einen Scrubber einbauen.

Insgesamt sind bislang einige hundert Scrubber auf Schiffen im Einsatz. In den meisten Fällen handelt es sich allerdings um „Open Loop“-Systeme. Dabei wird Wasser aus dem Meer entnommen, um den Schwefel aus den Abgasen zu waschen, und dann wieder ins Meer eingeleitet. Aus ökologischer Sicht eine nur bedingt sinnvolle Lösung – nach Angaben des Umweltbundesamtes sind bei zunehmender Verbreitung von Scrubbern mit offenem Kreislauf Auswirkungen auf die Meeresumwelt zu erwarten. Die belasteten Abwässer bedeuten demnach „einen zusätzlichen Stressfaktor für die marinen Organismen in Nord- und Ostsee und den angrenzenden von Seeschiffen befahrenen Flussgebieten“.

Grundsätzlich sei „die Nutzung sauberer flüssiger (Diesel) oder gasförmiger (LNG) Kraftstoffe einer Abgasnachbehandlung zur Schwefelreduktion vorzuziehen“, heißt es in einer Stellungnahme der Umweltbehörde. Aus wirtschaftlichen Gründen dürften viele Reeder bis auf Weiteres dennoch auf die Kombination aus billigem Schweröl und einem Scrubber setzen – umso wichtiger also, dass Hersteller wie Langh Tech auch für diese Technologie möglichst saubere Lösungen anbieten.


Geschäftsführerin Laura Langh-Lagerlöf zum Award für das Scrubber-System:

Langh Tech designs and produces scrubbers for SOx removal from exhaust gases and water treatment units for closed loop scrubbers. Especially in the closed loop water treatment we have strong know-how. We have developed a reliable membrane filtration unit with good cleaning capability and minimal amount of dry sludge waste to be disposed ashore. Small concentrated sludge amount clearly means lower operational cost. We have developed the scrubber system to be as energy efficient as possible and the target in the product development has always been small size and light weight components, this target we have managed to reach well.

 

Langh Tech's closed loop water treatment system
Abwasseraufbereitung des prämierten Closed-Loop-Scrubbers von Langh Tech.

Schreiben Sie einen Kommentar