Hafen von Helsinki vermeidet mit Automated Mooring Emissionen

Hafen von Helsinki vermeidet mit Auto-Mooring Emissionen

Anlegemanöver können dauern. Und was dabei aus dem Schornstein kommt, zieht oft direkt in dicht bewohnte Gebiete. Automatisierung schafft Abhilfe.

Wenn sich die Fähren dem Kai nähern, werden sie regelrecht festgesaugt. Das Prinzip nennt sich Automated Mooring. Im Hafen von Helsinki ist gerade ein zweiter solcher “Vakuumfestmacher” installiert worden. Die Systeme sparen nicht nur Zeit. Laut einer aktuellen Untersuchung werden dabei Kohlenstoff- und Stickstoff-Emissionen in einem Umfang vermieden, der dem von etwa 5000 Diesel-Autos entspricht.

Wie mit einem neuen Tool des Dienstleisters DNV Maritime Advisory berechnet, können dank der in Helsinki errichteten Auto-Mooring-Anlagen vom Typ “Moormaster” jedes Jahr bis zu 2800 Tonnen Treibstoff eingespart werden. Dies entspreche fast 8000 Tonnen weniger CO2-Emissionen, hieß es in einer Pressemitteilung des Herstellers Cavotec. Die NOx-Emissionen würden um bis zu 70 Tonnen pro Jahr reduziert.

“Da unser Passagier-Terminal zentral gelegen ist, in der Nähe von Wohngebieten, ist es für uns von höchster Bedeutung, die Auswirkungen der Hafenoperationen zu begrenzen”, sagt Antti Pulkkinen von der Hafenverwaltung der finnischen Hauptstadt. Die “Vakuumfestmacher” von Cavotec sind auch schon in mehreren anderen Häfen weltweit im Einsatz. Das im Auftrag des Unternehmens von DNV Maritime Advisory entwickelte Berechnungstool hat für Helsinki nun aber auch konkrete Zahlen im Hinblick auf das Potenzial der Systeme für den Klimaschutz geliefert.

Die “Moormaster” ersetzen das klassische Festmachen mit Leinen. Die Vakuum-Kissen können per Knopfdruck aktiviert werden und ermöglichen ein Anlegen innerhalb von wenigen Sekunden. Die Schiffsmotoren können somit früher abgestellt werden. Die im Hafen eingesparte Zeit lässt sich zudem dafür nutzen, einen festen Fahrplan auch mit geringerer Fahrtgeschwindigkeit einzuhalten, was die Gesamtmenge an Emissionen zusätzlich senken kann.