Seadevcon in Hamburg legt Fokus auf klimaneutrale Schifffahrt

“Seadevcon” in Hamburg legt Fokus auf nachhaltige Schifffahrt

Mit einer Konferenz und einer “Start-up Night” sollen Ende September neue Wege ausgelotet werden – Ziel sind Lösungen zur Senkung der Emissionen auf See.

Eingebettet in die “Hamburger Klimawoche” erlebt die Veranstaltung Seadevcon eine zweite Auflage: Am 26. und 27. September diskutieren Experten dort über den möglichen Beitrag der Schifffahrt zum Klimaschutz. Das Besondere an dem Event: Es wird nicht nur geredet – im Laufe einer maritimen “Start-up Night” wollen die Teilnehmer gleich auch nachhaltige Geschäftsmodelle entwickeln.

Die besondere Herangehensweise zeigt sich schon an der Liste der Redner: Mit dabei sind neben Vertretern von Reedereien und Forschungsinstituten auch Umweltaktivisten und IT-Unternehmer. Die Konferenz am 27. September findet im Zentrum der Stadt in den Räumen der “Hamburg School of Business Administration” statt. Zu der “Start-up Night” am Vorabend laden die Organisatoren auf dem Schiff “MS Stubnitz” am Kirchenpauerkai in der Hafencity.

Die erste Auflage der Seadevcon gab es 2018 während der Hamburger Schifffahrtsmesse SMM. Neu in diesem Jahr ist unter anderem die Verleihung des “Seadevcon Maritime Award”. Der erste Preisträger wird laut Ankündigung in einer Pressemitteilung der Publizist und Expeditionsleiter Arved Fuchs sein.

Weitere Informationen: www.seadevcon.com